« Zurück zum Blog

Wanderurlaub in Österreich: der Alpe-Adria-Trail

Entlang des Alpe-Adria-Trails haben Sie die Möglichkeit, sich auf eine genussvolle Wanderreise zu begeben und die schönsten Wanderregionen Kärntens zu entdecken.

Der Alpe-Adria-Trail ist ein weltweit bekannter Fernwanderweg, der sich großer Beliebtheit erfreut. Er verbindet drei Länder: Österreich, Slowenien und Italien. Auf insgesamt 750 km führt er Wanderreisende durch die eindrucksvollsten Landschaften Europas: Imposante Gebirgsketten, duftende Nadelwälder, tiefblaue Seen, tosende Wasserfälle und eine Vielfalt an Tier- und Pflanzenarten machen einen Wanderurlaub entlang des Alpe-Adria-Trails zu einem einmaligen Naturerlebnis.

Heiligenblut/Großglockner © Kärnten Werbung, Franz Gerdl

Heiligenblut/Großglockner © Kärnten Werbung, Franz Gerdl

Der Alpe-Adria-Trail beginnt am Fuße des Großglockners in Kärnten, dem höchsten Berg Österreichs. Von dort führt er Wanderfreunde über das slowenische Kranjska Gora (Kronau) an die Adriaküste Italiens nach Muggia in Friaul-Julisch Venetien. Der Weg ist weit, wurde aber nicht als sportlicher Wanderweg, sondern eher als kulturelle Reise konzipiert. Deshalb muss man auch kein Profisportler sein, um hier einen tollen Wanderurlaub zu erleben. Auf insgesamt 43 Etappen können sich alle Wanderfreunde an den atemberaubenden Panoramen erfreuen und die Landschaft erkunden. Die einzelnen Etappen sind jeweils etwa 17 bis 20 km lang, für die man im Durchschnitt sechs Stunden benötigt. Wanderfreunde können in jede beliebige Etappe einsteigen und sich die Wanderregion ansehen, die für sie am interessantesten ist. Auch Rundwanderwege sind vorhanden – besonders beliebt ist beispielsweise der Drei-Länder-Rundwanderweg.

Vor allem der Genuss steht beim Wanderurlaub entlang des Alpe-Adria-Trails im Vordergrund. Die gut beschilderten Wanderwege verlaufen nur selten durch alpine Gebiete und weisen so weit wie möglich nur geringe Höhenunterschiede auf. Außerdem können sie von beiden Richtungen bewandert werden. Wanderfreunde brauchen nur dem Logo des Alpe-Adria-Trails folgen und sich an dem wunderbaren Naturerlebnis erfreuen, das sich ihnen bietet.

Der Alpe-Adria-Trail wurde von den Tourismusverbänden Kärnten Werbung, Slowenien Tourismus und Friaul-Julisch Venetien Tourismus entwickelt und durchgehend gekennzeichnet. Die jeweiligen Alpenvereine der drei Länder sind für die Instandhaltung der Wanderwege verantwortlich. Neben der eindrucksvollen Bergwelt sieht man hier auf seiner Wanderreise auch eine Vielzahl geschichtlicher und kultureller Highlights. Entlang des Alpe-Adria-Trails finden Sie zudem viele Wanderhotels, Almhütten und andere gemütliche Einkehrmöglichkeiten.

Die schönsten Wanderregionen Kärntens

Millstätter Alpe - Granattor © Kärnten Werbung, Franz Gerdl

Millstätter Alpe – Granattor © Kärnten Werbung, Franz Gerdl

Entlang des Alpe-Adria-Trails haben Sie die Möglichkeit, die schönsten Wanderregionen Kärntens zu entdecken. Die sonnige Südseite der Alpen ist weitbekannt für ihre schöne Naturlandschaft. Der Alpe-Adria-Trail wurde in den vergangenen Jahren mehrmals international ausgezeichnet: National Geographic Deutschland kürte ihn zu einem der „Top 7 Trails weltweit“, National Geographic Traveler zu einem der zehn „Best New Trails“ 2014 bis 2016, National Geographic USA nannte ihn „Bester Geheimtipp 2018“ und für das „Wandermagazin“ ist er „Bester Wanderweg Österreichs 2018“. Den Alpe-Adria-Trail zumindest teilweise zu erkunden, ist ein unvergessliches Abenteuer und ein Muss für jeden Wanderfreund.

Wer die gesamte Wanderreise schafft, geht vom höchsten Gletscher Österreichs bis ans Meer durch drei verschiedene Länder. Jedes von ihnen hat seine eigene Kultur, seine eigene Kulinarik, Flora, Fauna und Menschen. Verbunden sind sie durch einen Wanderweg und die gemeinsame Geschichte. Wer einen Wanderurlaub in Österreich plant, kann sich in der Wanderregion Kärnten unter anderem auf die folgenden Highlights freuen:

Nationalpark Hohe Tauern

Der Alpe-Adria-Trail durchquert den Nationalpark Hohe Tauern auf acht faszinierenden Etappen – von der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe am Fuße des Großglockners bis zum Danielsberg.

Der Nationalpark Hohe Tauern ist ein ganz besonderes Erlebnis für Wanderfreunde jeden Alters. Als größter Nationalpark im mitteleuropäischen Raum umfasst sein Gebiet über 1.800 km2. In Ihrem Wanderurlaub finden Sie hier die Spuren der letzten Eiszeit in Form von ausgedehnten Gletscherfeldern und eindrucksvollen Talschlüssen. Die sogenannte „Kernzone“ in der Mitte des Nationalparks beherbergt einige der höchsten Berggipfel Österreichs, wie etwa den Großglockner und den Großvenediger. Insgesamt befinden sich im Park über 300 Berggipfel, die höher als 3.000 m sind.

Der Nationalpark Hohe Tauern ist zudem das Zuhause unzähliger Tier- und Pflanzenarten. Die natürliche Vielfalt ist in dieser Region besonders groß, da hier durch die Höhenunterschiede und die Lage am Alpenhauptkamm verschiedene Klimazonen aufeinandertreffen. Wer in dieser Wanderregion unterwegs ist, hat die Chance, unter anderem Murmeltiere, Gämsen, Alpensteinböcke, Bartgeier, Steinadler oder Rothirsche zu beobachten. Ein Drittel der in Österreich heimischen Pflanzenarten ist ebenfalls im Nationalpark Hohe Tauern vertreten.

Groppensteinschlucht und Kulturstätte Danielsberg

Ein schmaler Holzweg führt Sie in Ihrem Wanderurlaub in Österreich durch die mystische Groppensteinschlucht. Interessante Felsformationen, tosende Wasserfälle, knorrige Baumwurzeln und Flechten machen diesen Wanderweg zu einem echten Abenteuer. Die Groppensteinschlucht gilt als eine der beeindruckendsten Schluchten Kärntens. Diese Wanderregion sollten Sie auf jeden Fall erkunden!

Folgen Sie dem Alpe-Adria-Trail weiter, so kommen Sie ins Kärntner Mölltal. Genau in der Mitte des Tals erhebt sich der kegelförmige Danielsberg, eine der ältesten Kulturstätten des Bundeslands. Der Berg ist etwas ganz Besonderes: Da sein Gestein überdurchschnittlich hart ist, wurde er – im Gegensatz zu den anderen Bergen in dieser Wanderregion – nicht von den eiszeitlichen Gletschern geschliffen. Aus diesem Grund besiedelten ihn Menschen schon in der Steinzeit. Hinweise auf keltische und römische Niederlassungen findet man hier ebenfalls. Die Römer errichteten zu ihrer Zeit am Danielsberg sogar einen Tempel für den Gott Herkules, dessen Grundmauern immer noch am Gipfel zu sehen sind.

Die Künstlerstadt Gmünd

Etappe 10: Hauptplatz in Gmünd (© Kuenstlerstadt Gmünd)

Etappe 10: Hauptplatz in Gmünd (© Kuenstlerstadt Gmünd)

Kunst- und kulturbegeisterte Wanderfreunde werden von der prämierten Künstlerstadt Gmünd fasziniert sein. Die Stadt liegt zwischen den Wanderregionen Nationalpark Hohe Tauern und Biosphärenpark Kärntner Nockberge und lockt mit einem tollen Kulturangebot. Ausstellungen, Museen, Skulpturengärten, Künstlerateliers und Galerien, mittelalterliche Türme, Mauern und Tore wie auch eine Burg laden zum Schlendern und Entdecken ein.

Das Granattor auf der Millstätter Alpe

All jene, die in ihrem Wanderurlaub dem Alpe-Adria-Trail bis zur Millstätter Alpe folgen (oder dort einsteigen), erwartet eine faszinierende Sehenswürdigkeit: das Granattor. Die Wanderregion rund um den Millstätter See birgt Europas größtes Granatvorkommen und das mächtige Tor wurde errichtet, um darauf hinzuweisen. Das Design ist vom kubischen Stil der Griechen und Römer inspiriert und erzählt die Geschichte des rubinroten Karfunkelsteins. Von hier aus genießt man auch einen traumhaften Ausblick auf den wunderschönen Millstätter See.

Der Biosphärenpark Nockberge

Eine weitere empfehlenswerte Wanderregion in Kärnten ist der Biosphärenpark Nockberge. Seine atemberaubende Naturlandschaft und die bäuerlich geprägte Kultur sind so einzigartig, dass das Naturschutzgebiet 2012 von der UNESCO als Biosphärenpark ausgezeichnet wurde. Die Idee von Biosphärenreservaten beruht auf einem harmonischen Miteinander zwischen natürlicher Artenvielfalt, kulturellen Besonderheiten und nachhaltiger Bewirtschaftung. Anders als ein Nationalpark, der sich auf den Schutz der Wildgebiete konzentriert, dient ein Biosphärenpark dem Erhalt von Kulturlandschaften. Hier leben Mensch und Natur im Einklang miteinander. Diese vielfältige Naturlandschaft sollten Sie sich in Ihrem Wanderurlaub in Österreich nicht entgehen lassen.

Die Wanderregion Kärnten bietet eine Vielzahl an einzigartigen Highlights. Entdecken Sie alle davon auf dem Alpe-Adria-Trail! Die Etappen 1 bis 21 führen Sie quer durch das sonnigste Bundesland Österreichs, bevor es auf der 22. Etappe nach Slowenien geht.

Checkliste für Ihren Wanderurlaub in Österreich

Für den Wanderurlaub das Richtige einzupacken, ist gar nicht so einfach. Leicht und praktisch muss alles sein, man darf nichts Wichtiges vergessen und sollte Prioritäten setzen. Gutes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung und eine wohldurchdachte Ausrüstung machen Ihre Wanderreise zum Genuss. Damit Sie sich entspannt auf Tour begeben können, haben wir Ihnen eine Checkliste für den Wanderurlaub zusammengestellt:

Kleidung:

  • Trekkinghosen (lang und kurz)
  • Funktionsshirts/T-Shirts (lang- und kurzärmlig)
  • Pullover
  • Outdoor-Weste
  • Je nach Jahreszeit eine warme Jacke
  • Regenjacke
  • Regenhose
  • Wandersocken
  • Je nach Jahreszeit Haube, Schal und Handschuhe
  • Hut oder Kappe
  • Badekleidung
  • Unterwäsche
  • Pyjama

Ausrüstung:

  • Bequeme, wasserdichte Wanderschuhe
  • Reserveschuhe
  • Sandalen
  • Sonnenbrille
  • Sonnencreme
  • Wanderstöcke
  • Karten
  • Kompass/GPS
  • Wanderrucksack
  • Trinkflasche
  • Taschenlampe
  • Batterien
  • Fernglas
  • Erste-Hilfe-Set
  • Taschenmesser
  • Feuerzeug
  • Handy, inkl. Ladegerät und Powerbank
  • Reiseapotheke
  • Handtuch

Zum Campen:

  • Zelt
  • Isoliermatte
  • Schlafsack
  • Outdoor-Kochequipment
  • Essen
  • Wasser

Wandern mit Hund:

  • Halsband/Geschirr
  • Kurze Führleine
  • Schleppleine
  • Faltbarer Napf
  • Wasserflasche
  • Futter
  • Zeckenzange
  • Schlafdecke
  • Je nach Rasse und Jahreszeit Regen- und/oder Wintermantel
  • Bei Bedarf Pfotenschutz

Der Alpe-Adria-Trail ist auf Genusswandern ausgerichtet. Deshalb können Sie den Wanderweg dank des praktischen Shuttleservice auch ganz ohne Gepäck erkunden, wenn Sie möchten. In Ihrem leichten Tagesrucksack haben Sie nur das Nötigste dabei, während das restliche Gepäck schon in der nächsten Unterkunft auf Sie wartet. Hier erfahren Sie mehr zum Thema „Wandern ohne Gepäck“.

Angebote für Ihren Wanderurlaub in Österreich

Ihr Wanderurlaub in Österreich lässt sich dank der vielen verschiedenen Angebote ganz nach Ihrem individuellen Geschmack gestalten. Genießen Sie das Freiheitsgefühl eines Backpackers, ohne auf einen gewissen Komfort zu verzichten. Wandern Sie, wo, wann und mit wem Sie wollen. Planen Sie Ihre eigene Route in Ihrer bevorzugten Wanderregion, nutzen Sie den Shuttleservice, um ohne Gepäck zu wandern, oder lassen Sie sich eine Route zusammenstellen.

Alle Pauschalangebote entlang des Alpe-Adria-Trails führen nur spezialisierte Wanderhotels als Unterkunft an. Wanderfreunde genießen hier qualitativ hochwertige, regionale Kulinarik sowie die Möglichkeit, einen Gepäcktransport und/oder einen Shuttleservice zu nutzen. Die Gäste erhalten zudem professionelle Tourenunterlagen. Guides und Leihausrüstungen stehen Ihnen in Ihrem Wanderurlaub ebenfalls zur Verfügung.

>> Hier finden Sie das perfekte Angebot für Ihre Wanderreise

Wanderhotels in Österreich: Hotelsuche

Entlang des Alpe-Adria-Trails gibt es eine große Auswahl an Wanderhotels. Egal in welcher Wanderregion Kärntens Sie Ihren Urlaub verbringen wollen, Sie finden schnell das richtige Wanderhotel für Ihre Bedürfnisse.

>> Um rasch und einfach das ideale Wanderhotel zu finden, nutzen Sie unsere Hotelsuche

Buchen Sie Ihren Wanderurlaub in Österreich und genießen Sie ein einzigartiges Naturerlebnis in den schönsten Wanderregionen Kärntens.

Sie möchten mehr zum Thema Wanderurlaub in Österreich oder über den Alpe-Adria-Trail erfahren? Kontaktieren Sie uns.