« Zurück zum Blog

Singlewandern: den Alpe-Adria-Trail auf eigene Faust entdecken und neue Leute kennenlernen

Warum Wandern für Singles eine ausgezeichnete Idee ist

Möchten Sie ganz bewusst alleine wandern? – Eine hervorragende Entscheidung! Haben Sie nicht die passende Begleitung gefunden? – Dann ziehen Sie einfach alleine los! Möchten Sie eine Wanderreise nützen, um neue Leute kennenzulernen? – Kein Problem! Der Alpe-Adria-Trail eignet sich hervorragend für Singlewanderungen und zeigt sich Alleinreisenden von seiner attraktivsten Seite. Entlang des Weges treffen Sie bestimmt auf Gleichgesinnte, die Ihre Interessen teilen – und wer weiß, vielleicht auch schon bald auf einen neuen Wanderpartner oder eine neue Wanderpartnerin.

Alpe-Adria-Trail - Gerlitzen Alpe (©FranzGERDL)

Gerlitzen Alpe (©FranzGERDL)

Der Alpe-Adria-Trail: die ideale Wahl für Alleinreisende und Singlewanderungen

Auf einer Strecke von rund 750 Kilometern verläuft der Alpe-Adria-Trail vom ewigen Eis des Großglockners bis zur glitzernden Adria. Dabei passiert er die malerische Berge-Seen-Landschaft Kärntens, führt durch den slowenischen Triglav-Nationalpark und pendelt schließlich zwischen Slowenien und Italien bis in die kleine Hafenstadt Muggia. Mit 37 Etappen à rund 20 Kilometern ermöglicht der Alpe-Adria-Trail ein wundervoll langes Wandervergnügen. Zudem zählt er zu den einfacheren Fernwanderwegen und eignet sich damit hervorragend zum Singlewandern. Der Weg verläuft zu einem großen Teil nicht im alpinen Gelände und ist daher auch für Einsteiger, Genießer und Alleinreisende bestens geeignet. Schwierige Etappen wechseln sich mit gemütlichen Touren ab. Dementsprechend können Sie einen Abschnitt wählen, der Ihnen entgegenkommt.

Diese Flexibilität macht den Alpe-Adria-Trail zur perfekten Wandertour für Singles. Denn nur wer wunderbar entspannt wandert, ist offen für Neues. Deshalb spielen die Rahmenbedingungen beim Singlewandern eine wichtige Rolle. Dazu gehören insbesondere die Beschilderung und Instandhaltung der Wanderwege. Der Alpe-Adria-Trail ist von der ersten bis zur letzten Etappe top in Schuss. Mithilfe gewissenhafter Markierungen und Infopoints entlang der Strecke finden sich auch Singlewander-Neulinge problemlos zurecht.

Unser Tipp zum Singlewandern: Nehmen Sie den Gepäckservice in Anspruch! Lassen Sie Ihr Gepäck einfach zur nächsten Unterkunft bringen und nehmen Sie nur das Nötigste auf Ihre Wandertour mit. Schließlich wollen Sie nicht ihre ganze Energie ins Gehen und Tragen stecken.

Nockberge, Bad Kleinkirchheim (© Franz GERDL)

Nockberge, Bad Kleinkirchheim (© Franz GERDL)

Auf eigenen Spuren und dennoch nicht alleine

Der Alpe-Adria-Trail zeichnet sich durch seine hervorragende Infrastruktur aus. Jede Wandertour ist so konzipiert, dass Sie an mindestens einer Einkehrmöglichkeit vorbeikommen. An jedem Zielort finden sich mehrere ausgewählte Unterkünfte – von einfachen Pensionen bis hin zu gehobenen Wellnesshotels. Die Partnerbetriebe des Alpe-Adria-Trails sind optimal auf Singles und Alleinreisende eingestellt. So treffen Sie in der Unterkunft garantiert Gleichgesinnte, mit denen Sie die Stunden abseits des Wanderns verbringen können. Bei einem gemeinsamen Abendessen oder Getränk werden Erfahrungen ausgetauscht und die nächsten Wandertouren geplant. Das ungezwungene Ambiente ist einer der größten Pluspunkte beim Singlewandern. Und wer weiß, vielleicht gehen Sie sogar ein Stück des Weges zusammen.

Die Unterkunft ist aber nicht der einzige Ort, um interessante Leute kennenzulernen. Wer sich auf eine Wander- oder Trekkingreise begibt, läuft neuen Bekanntschaften im wahrsten Sinne des Wortes über den Weg: Sei es beim Wandern selbst oder beim Einkehr-Stopp. Auf den Hütten, an denen die Touren des Alpe-Adria-Trails vorbeiführen, ist immer was los. Hier genießt man die kleine Pause in bester Gesellschaft und ehe man sich versieht, ist man schon in ein gutes Gespräch vertieft. Nirgendwo ist es so einfach, Kontakte zu knüpfen. „Am Berg gibt’s kein SIE, da gibt’s nur ein DU!“ ist eine Prämisse, die Singlewandern wunderbar unkompliziert macht.

Alexander Hütte (©FranzGERDL)

Alexander Hütte (©FranzGERDL)

Gemeinsam die Natur genießen und sich kennenlernen

Wer eine Wanderung als „Date“ nützt, hat die Chance sein Gegenüber in allen Facetten kennenzulernen. Nichts verbindet mehr als stundenlanges Wandern – gute Gespräche ergeben sich nahezu von selbst. Die traumhafte Natur ringsum wirkt inspirierend und beflügelt. Außerdem sind die verschiedenen Sehenswürdigkeiten am Weg die idealen Eisbrecher und sind darüber hinaus eine willkommene Abwechslung. Allgemein ist der Alpen-Adria-Raum von einer faszinierenden kulturellen Vielfalt und Mentalität geprägt. Die Menschen hier sind offen, kontaktfreudig und ehrlich gastfreundlich. Voller Lebensfreude, genussfroh und entspannt begegnen sie dem Alltag und lassen sich auch gerne mal vom mediterranen Flair treiben.

Umgeben von dieser Lebenseinstellung gestaltet sich das Singlewandern ganz einfach und garantiert genussvoll. Nicht umsonst wird der Alpe-Adria-Trail als Genuss-Trail bezeichnet. Beim Wandern im „Garten Eden“ stehen nämlich alle Zeichen auf Genuss: landschaftlich, kulturell und natürlich auch kulinarisch. Zum Beispiel wird zu jeder Etappe ein eigener Kulinarik-Tipp präsentiert. Dieser ist verschiedenen regionalen Spezialitäten gewidmet, zum Beispiel dem Mölltal-Glockner Lamm, der Maltataler Gebirgsforelle oder den Weinspezialitäten in den mediterranen Weinbaugebieten. Natürlich lassen sich all diese Köstlichkeiten in Gesellschaft noch viel besser verkosten als alleine …

Unser Singlewander-Tipp: Laden Sie eine Wander-Bekanntschaft doch zu einem gemeinsamen Abendessen in einem der vorgeschlagenen Lokale ein. Wenn das nicht die perfekte Gelegenheit für Singles ist? Oder genießen Sie Ihr Abendessen für sich alleine und in Ruhe.

Alexander Hütte (©FranzGERDL)

Alexander Hütte (©FranzGERDL)

Warum alleine zu wandern wunderbar befreiend ist

Singlewandern dient keinesfalls nur der Partnersuche. Viele Naturliebhaber – Singles ebenso wie Vergebene – ziehen auf eigene Faust los. Es hat einen guten Grund, warum Wandern einer der beliebtesten Wege ist, um sich selbst zu finden. Gehen befreit, den Kopf, die Gedanken und den Geist. Wer alleine wandert, geht in seinem ganz eigenen Rhythmus. Nur Sie selbst geben das Tempo vor: heute sportlich, morgen lieber gemütlich, dazwischen ein paar Pausen zum Rasten und Genießen. Beim Wandern kann man dem Alltag auf wunderbare Weise entfliehen: sich auf nichts außer die traumhafte Landschaft ringsum konzentrieren, sich voll und ganz auf die Natur einlassen und dabei an jeder Ecke etwas Neues entdecken.

Auch wer alleine wandert, wird sich nie einsam fühlen. Denn es stimmt: Beim Wandern lernt man Land und Leute kennen. Vielleicht werden aus zufälligen Bekanntschaften neue Wanderpartner und aus Gleichgesinnten Freunde fürs Leben. Wer weiß, vielleicht lernen Sie sogar den einen ganz besonderen Menschen kennen. Singlewandern hält viele wunderbare Abenteuer bereit!

Sie möchten alleine wandern, trauen sich aber noch nicht über den ganzen Alpe-Adria-Trail? Dann versuchen Sie es doch mit den Alpe-Adria-Trail- Rundtouren. Sieben verschiedene Touren schlängeln sich durch die traumhafte Landschaft. Gemeinsam ergeben Sie die Drei-Länder-Rundtour, die als Kurzversion des Alpe-Adria-Trails mit zahlreichen Reizen begeistert.