Etappe 31: Eine Schlange ist nicht gleich eine Schlange.

    Alpe Adria Trail Etappe 31

    Obwohl draußen Regen und Wind herrschen, starte ich total positiv in den Tag. Da mit einem solchen Wetter zu rechnen war, bin ich gestern mit der Einstellung „Es wird sich morgen schon alles fügen“ schlafen gegangen und habe mir einfach mal nicht den Wecker gestellt. Auch mal eine willkommene Abwechslung.

    » weiterlesen

    Etappe 30: Lange Wege, traumhafte Ziele!

    Alpe Adria Trail Etappe 30

    Heute muss ich früh starten, denn die Etappe hat’s in sich. 25 Kilometer und das bei traumhaften Wetter. Ich freu mich wahnsinnig drauf, denn die Strecke verspricht einige Highlights und mein Ziel, der kleine Orte Smartno, wartet mit einem tollen Hotel auf mich.

    » weiterlesen

    Etappe 29: Perfekt, die Feigen hängen tief!

    Alpe Adria Trail Etappe 29

    Wieder startet der Tag traumhaft. Ich habe wirklich Glück mit dem Wetter. Das wird mir jeden Tag mehr bewusst. Pixi ist auch schwer motiviert. In Italien gibts viele Hunde und somit auch wahnsinnig viel zum Schnuppern ;-)

    » weiterlesen

    Etappe 28: Cividale, wir kommen!

    Alpe Adria Trail Etappe 28

    Was für ein Gefühl! Die Wäsche ist frisch gewaschen im Rucksack verstaut und das Gewand am Körper duftet nach Blumenwiese. So ein Start in den Tag ist Gold wert. Unterwegs lernt man die die Dinge, die im Alltag selbstverständlich sind, wirklich zu schätzen.

    » weiterlesen