« Zurück zum Blog

Aktivurlaub in Österreichs sonnigem Süden: ein sommerliches Abenteuer

Aktivurlaub im Sommer auf dem Alpe-Adria-Trail

Der Alpe-Adria-Trail steht für viel mehr als nur für Wandern. Er steht für Kultur und Geschichte, landschaftliche Schönheit, Naturschauspiele und für jede Menge Freiheit. Auf einer Länge von 750 km durchzieht der Weitwanderweg drei Länder und verbindet damit Kärnten, Slowenien und die italienische Region Friaul-Julisch Venetien. Ja, der Alpe-Adria-Trail ist einzigartig – und das in vielerlei Hinsicht. Insbesondere, was das Rahmenprogramm betrifft. Daher widmet sich dieser Beitrag den facettenreichen Highlights und Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke und erklärt, warum der Alpe-Adria-Trail das perfekte Ziel für einen Aktivurlaub in Österreichs sonnigem Süden ist.

Vom Wander- zum Aktivurlaub: naturnahe Momente

Unter Aktivurlaub verstehen wir, die ganze Vielfalt zu nützen, die Kärntens traumhafte Berge-Seen-Landschaft zu bieten hat. Da wären natürlich das Wandern und Bergsteigen, die bei Ihrer Weitwanderung auf dem Alpe-Adria-Trail ohnehin nicht zu kurz kommen. Dennoch lohnt es sich, sozusagen einen Blick über den Tellerrand zu werfen. Denn entlang des Alpe-Adria-Trails gibt es neben dem Wandern noch so einiges zu entdecken. Bei den Wandertipps ganz vorne mit dabei ist beispielsweise der Slow Trail durch das Bleistätter Moor am Ossiacher See (Etappe 19), die „Rollbahn“ Großfragant (Etappe 5), der Naturlehrweg rund um den Stappitzer See (Etappe 7) oder der Rundweg auf der Gerlitzen Alpe, den man am besten bei Sonnenuntergang bestreitet (Etappe 18).

Kärnten Werbung, Fotograf: Franz Gerdl

Kärnten Werbung, Fotograf: Franz Gerdl

Wer Schluchten und Wasserfälle genauso faszinierend findet wie wir, sollte vor allem auf dem ersten Abschnitt des Alpe-Adria-Trails ein paar zusätzliche Schritte einplanen. Schluchtenwandern ist ein ganz besonderes Highlight, das einen Aktivurlaub in Österreichs sonnigem Süden wundervoll erlebnisreich macht. Zu erkunden gibt es unter anderem die Raggaschlucht (Etappe 6), die Rabischschlucht und die Groppensteinschlucht (Etappe 7) sowie die mystische Barbarossaschlucht (Etappe 9).

MEHR INFORMATIONEN

Aktivurlaub-Ideen für Abenteuerlustige

An sich gilt Weitwandern ja als eher meditative, entspannende Form der körperlichen Betätigung. Wer das Ganze mit ein bisschen mehr Action aufpeppen möchte, ist auf dem Alpe-Adria-Trail genau richtig. Klettern, Canyoning, Rafting, Mountainbiken, Paragleiten, Golf und Co. zählen zu den Klassikern für einen Aktivurlaub in Österreich im Sommer. Beginnen wir mit Klettertouren: Höhen- und Bergluft schnuppern können Sie zum Beispiel auf dem Klettersteig Falkensteig vor der Kulisse des malerischen Falkertsees (Etappe 16) oder auf der Baumgartnerhöhe unweit der slowenischen Grenze (Etappen 21/22). Hier wurde der Rotschitza-Klamm-Klettersteig mit fantastischem Blick auf den Faaker See angelegt. Gute Kletterer sollten sich den Jungfernsprung bei Döbriach (Etappe 13) keinesfalls entgehen lassen, denn hier kann man die Felsen direkt aus dem Wasser erklimmen. Darüber hinaus sorgen der Kletterwald Ossiacher See (Etappe 19) und der Adventurepark Gerlitzen/Hochseilgarten am Ossiacher See (Etappe 18/19) für ein abwechslungsreiches Sportprogramm.

Kärnten Werbung, Fotograf: Franz Gerdl

Kärnten Werbung, Fotograf: Franz Gerdl

Noch höher hinaus geht es beim Paragleiten. Lernen Sie Kärntens traumhafte Naturlandschaft von oben kennen und wagen Sie einen Tandemflug. Ein heißer Tipp dazu ist die Gerlitzen Alpe, die zu den beliebtesten Flugbergen in ganz Österreich zählt. Das ist Ihnen dann doch ein bisschen zu wild? Kein Problem, denn Aktivurlaub in Österreichs südlichstem Bundesland erfüllt alle Ansprüche. Unser Vorschlag: Versuchen Sie es doch einmal mit Golf. Unweit des Alpe-Adria-Trails finden sich immer wieder Golfplätze, die zu den schönsten in ganz Österreich zählen. Darunter die Golfanlage Millstätter See, der Golfclub Velden-Köstenberg oder der 18-Loch-Championplatz in Bad Kleinkirchheim.

Aktivwochenende: vom Wanderweg ins Wasser

Landschaftlich gesehen ist Kärnten vor allem für seine Berge und seine herrlich warmen Seen bekannt. Beides lernen Sie bei Ihrem Aktivurlaub auf dem Alpe-Adria-Trail hautnah kennen. Die Südseite der Alpen ist nicht nur ein Wanderparadies, sie ist auch der perfekte Ort für Wassersportaktivitäten jeglicher Art. Schwimmen, Surfen, Segeln, Kajaken, Tauchen, Angeln, Stand-up-Paddeln oder nach einem langen Wandertag wohlverdient am Ufer relaxen – tun Sie, wonach Ihnen gerade der Sinn steht. Mit dem Millstätter See, dem Ossiacher See, dem Wörthersee und dem Faaker See passiert der Alpe-Adria-Trail die beliebtesten Sommerdestinationen der Region.

Bis zu 27 Grad warm werden Kärntens Badeseen und sind damit das perfekte Ziel für einen Aktivurlaub in Österreich im Sommer, auch wenn es nur für ein Wochenende ist. Wer eine echte Erfrischung sucht, taucht in einem der vielen Bergseen oder Flüsse unter – zum Beispiel beim Canyoning, Rafting oder Kajaken. Das Kärntner Mölltal oder das wildromantische Soča-Tal in Slowenien bieten dafür perfekte Voraussetzungen.

Um einiges gemütlicher geht es in den Kärntner Thermen, Bädern und Badehäusern zu. Mit ihren Spa- und Wellnessangeboten sind sie das ideale Ziel nach viel Bewegung an der frischen Luft. Da werden müde Muskeln im Nu wieder fit. Direkt am Alpe-Adria-Trail befinden sich die Therme St. Kathrein und das Thermal Römerbad in Bad Kleinkirchheim (Etappe 16/17) sowie das Tauernbad Mallnitz (Etappe 6). Zum Teil verfügen die Aktivhotels, die zu den Partnerbetrieben des Alpe-Adria-Trails gehören, auch über hauseigene Wellnessbereiche. Lassen Sie sich informieren!

MEHR INFORMATIONEN

Ausflugsziele für Ihr Aktivwochenende in Österreich

Ein Aktivurlaub, in dem sich alles nur um Sport dreht, ist Ihnen vielleicht ein bisschen zu einseitig? Dann besuchen Sie doch eine der urigen Hütten und Almen oder eine der anderen Attraktionen entlang der Strecke. Immer für einen Abstecher gut sind die Burgen und Ruinen, insbesondere die Ruine Wildegg (Etappe 5), die Burg Niederfalkenstein in Obervellach (Etappe 8), die Burg Sommeregg mit Mitteleuropas größtem Foltermuseum (Etappe 11) oder die weltberühmte Burgarena Finkenstein, wo im Sommer namhafte Kulturveranstaltungen über die Bühne gehen. Ja, wir zählen nicht nur sportliche, sondern auch kulturelle Aktivitäten zu einem Aktivurlaub in Österreich. Denn ein bisschen Sightseeing darf schließlich auf keiner Reise fehlen.

Der Alpe-Adria-Trail führt an zahlreichen Kirchen vorbei. Jede von ihnen erzählt eine eigene Geschichte. Zu den eindrucksvollsten gehören die Wallfahrtskirche Marterle (Etappe 4), die Kirche St. Lucia (Etappe 10) oder die Vier-Evangelisten-Kirche in Arriach (Etappe 17). Wie wäre es zwischendurch mit einem Besuch in einem Museum oder einer Ausstellung? Anbieten würden sich das Besucherzentrum Mallnitz mit seiner interaktiven Nationalpark-Ausstellung (Etappe 6), die keltische und römische Kultstätte Danielsberg (Etappe 9) oder das Stift Ossiach (Etappe 19). Auch die Sternwarte und der Englische Turm auf der Gerlitzen Alpe (Etappe 19) sowie das Granatium, wo Sie sich Ihren persönlichen Talisman schleifen lassen können (Etappe 14), sind allemal ein Ziel für einen facettenreichen Aktivurlaub.

MEHR INFORMATIONEN

Aktivurlaub mit Hund – nie ohne meinen vierbeinigen Freund!

Ihr Vierbeiner ist im wahrsten Sinne des Wortes ein Weggefährte, der Sie auf Schritt und Tritt begleitet? Dann darf er in Ihrem Aktivurlaub auf dem Alpe-Adria-Trail auf keinen Fall fehlen. Schließlich sind die gemeinsamen Abenteuer für Hund, Herrchen und Frauchen ein unvergessliches Erlebnis. Wandern mit Hund ist auf dem Alpe-Adria-Trail problemlos möglich. Dafür sorgen die unzähligen hundefreundlichen Unterkünfte. Sogar ein spezielles Angebot zum Wandern mit Hund gibt es. Dabei zählt unter anderem ein kuscheliger Hundeschlafplatz zu den Inklusivleistungen. Hier erfahren Sie mehr zum Thema Wandern mit Hund am Alpe-Adria-Trail.

Kärnten Werbung, Fotograf: Franz Gerdl

Kärnten Werbung, Fotograf: Franz Gerdl

Informieren Sie sich über die unzähligen Möglichkeiten für Ihren Urlaub auf dem Alpe-Adria-Trail und buchen Sie Ihren ganz individuellen Urlaub. Für Ihr Abenteuer steht alles bereit! Hier geht es zum Buchungscenter.