Philosophie

Der Alpe-Adria-Trail ist ein neu geschaffener Weitwanderweg vom Fuße des Großglockners bis zur Adria nach Muggia. Der Trail wurde von drei Partnern aus Österreich (Kärnten Werbung), Slowenien (Slowenien Tourismus) und Italien (Fraiul-Julisch Venetien Tourismus) gemeinsam entwickelt und umgesetzt. Die jeweiligen Alpenvereine (ÖAV, CAI und PZS) sind auch Partner des Trails und vor allem für die Instandhaltung der Wege und die Beschilderungsarbeiten verantwortlich. Der Alpe-Adria-Trail durchquert drei Länder und ist als einfach zu gehender Genuss-Trail im hauptsächlich nicht alpinen Bereich konzipiert. Der Routenverlauf führt auf bestehenden Wegen mit entsprechender Wanderwegqualität und wird mit der Storyline „Wandern im Garten Eden“ aufgeladen, quasi als Metapher für die große Vielfalt auf der Südseite der Alpen und des zu durchwandernden Alpen-Adria- Raums. Beim Wandern von den Gletschern der Hohen Tauern, entlang von Seen, Bächen und Flüssen bis an die Küste der Adria, lernt man die kulturelle Vielfalt von drei unterschiedlichen Ländern kennen, die eine lange gemeinsame Geschichte verbindet. Die Schönheit und Magie der Landschaft werden beim Wanderer unvergessliche Momente hinterlassen.